Amethystschmuck

Geschlecht

Material

Preisspanne

Amethyst

  • Violett, rosa, purpurfarben
  • Makrokristalliner Quarz
  • Freundschafts- und Friedensstein
  • Soll gegen Rausch und Hektik wirken
  • Passt zu Sternzeichen Schütze, Fische, Widder

Amethyst ist ein Edelstein, der sich in mehreren Schattierungen von Violett präsentiert. Je nach Fundort gibt es Amethyste in zartem Flieder, in sattem Lila oder auch in königlichem Purpur. Dunkelviolette Amethyste gelten dabei als besonders wertvoll. Es gibt aber auch grüne und sogar mehrfarbige Amethyste, bekannt als Ametrin.

Amethyst ist ein makrokristalliner Quarz, besteht also aus einem einzigen Kristall. Dieser Edelstein kommt relativ oft vor, auch in Europa in Idar-Oberstein gibt es Amethyst-Vorkommen. Bedeutende Fundorte liegen außerdem in Brasilien und Paraguay.

Namensherkunft und Bedeutung

Bereits seit Jahrtausenden sind Amethyste als Schmucksteine beliebt. Der Name „Amethyst“ ist griechischer Herkunft und bedeutet „die Trunkenheit abwehrend“. Einer antiken Legende nach verwandelte einst die Göttin Artemis ein wunderschönes Mädchen namens Amethyst in einen Edelstein, um das Kind vor der Wut des Dionysos zu schützen. Daraufhin bereute der Gott der Trunkenheit seinen Wutausbruch.

Bis heute gilt Amethyst als ein Schutzstein gegen Rausch und außerdem als ein Edelstein der Freundschaft. Amethystschmuck als Geschenk soll das Band der Freundschaft und der Liebe stärken. Dieser violette Edelstein soll außerdem die Menschen einander gegenüber besonnen stimmen und für eine ausgewogene, ruhige Stimmung sorgen. Amethyst ist der Edelstein der Sternzeichen Fische, Widder und Schütze.